REFIDAR MOORE STEPHENS AG / Moore Stephens Zürich AG – Treuhand- und Steuer-Beratung, Zürich-Glattbrugg

Fachberatung und Dienstleistungen für natürliche und juristische Personen aus dem Inland und Ausland – Sie erhalten massgeschneidert und pünktlich, was Sie brauchen.

Hochqualifizierte und engagierte Beraterinnen und Berater sind für Sie da. Vernetzt sind wir durch EXPERTsuisse, der Treuhandkammer Schweiz, das Schweizer Netz von MOORE STEPHENS Switzerland und das internationale Netzwerk Moore Global mit über 100 Fachpersonen.

Langjährig erfahrener Partner für Treuhand-, Steuer- und Wirtschaftsberatung

Dieser Sohn profitiert vom neu eingeführten bezahlten Urlaub für Arbeitnehmende, die kranke oder verunfallte Familienmitglieder oder Lebenspartner/innen betreuen.
01. April 2021

Erste Etappe des Bundesgesetzes zur Unterstützung von betreuenden Angehörigen ist am 1. Januar 2021 in Kraft getreten

Das neue Bundesgesetz über die Verbesserung der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenbetreuung wird in zwei Etappen in Kraft gesetzt.

Zum Artikel

Kontaktieren Sie uns!

Kontakt

REFIDAR MOORE STEPHENS AG
Moore Stephens Zurich AG

Europa-Strasse 18, Postfach
CH – 8152 Glattbrugg

Hélène Staudt
+41 44 828 18 18
helene.staudt@moore-zurich.com

Die Entschädigung für den Verdienstausfall wegen Vaterschaftsurlaub beträgt 80 % des durchschnittlichen AHV-pflichtigen Erwerbseinkommens vor der Geburt, höchstens aber CHF 196 pro Tag.
10. März 2021

Der Vaterschaftsurlaub tritt am 1. Januar 2021 in Kraft

Erwerbstätige Väter haben seit dem 1. Januar 2021 das Recht auf zwei Wochen Vaterschaftsurlaub.

Zum Artikel
Mitglieder eines Vereinsvorstands oder eines Organisationskomitees haften solidarisch und unbeschränkt mit dem Privatvermögen für Versicherungssituationen.
01. Dezember 2020

Vereine mit Sozialversicherungsrisiken

Bezahlen Vereine Löhne, haben sie dieselben Sozialversicherungspflichten wie Unternehmen. Dazu zählen das Entrichten von AHV-Beiträgen und das Abschliessen einer Unfallversicherung für die Arbeitnehmenden.

Zum Artikel
Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass eine Taxizentrale aus Zürich alle ihre Angestellten bei der SVA versichern muss, weil die Fahrer als unselbstständig Erwerbstätige eingestuft wurden.
02. November 2020

Taxiunternehmen müssen sich der SUVA anschliessen

Das Bundesverwaltungsgericht findet es nicht relevant, dass die meisten Transportleistungen hauptsächlich als Vermittlungsgeschäft zwischen Taxifahrer mit eigenem Fahrzeug und Kunde stattfinden.

Zum Artikel
Europäischer Gerichtshof hat per 16. Juli 2020 den EU-US Privacy Shield aufgehoben.
02. Oktober 2020

EU-US Privacy Shield durch europäischen Gerichtshof aufgehoben

EU kann dadurch das Datenschutzniveau der Schweiz als ungenügend einstufen, was den Export von Personendaten massiv beeinträchtigt.

Zum Artikel
Ist ein Arbeitnehmer in seinem Beruf voll ausgebildet, hat der Arbeitgeber weniger strenge Auflagen bezüglich Instruktion und Kontrolle der Arbeitnehmer.
03. September 2020

Fürsorgepflicht des Arbeitgebers bei Berufsunfall

Die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers umfasst die Verhütung von Unfällen, die nicht auf ein unvorhersehbares Verhalten bzw. auf schweres Verschulden des geschädigten Arbeitnehmers zurückzuführen seien. Ist ein Arbeitnehmer in seinem Beruf voll ausgebildet, hat der Arbeitgeber weniger strenge Auflagen bezüglich Instruktion und Kontrolle der Arbeitnehmer.

Zum Artikel
Steuerbehörden in den meisten Kantonen anerkennen, dass Kunst mit einem grossen Un¬sicherheitsfaktor behaftet ist.
06. August 2020

Kunst – Kapitalanlage oder Hausrat

Kunst unterliegt der Vermögenssteuer. Im Gegensatz zu Hausrat und persönlichen Gebrauchsgegenständen. Die Abgrenzungsfrage ist eine grosse Herausforderung. Die unterschiedliche steuerliche Behandlung von Kunst in den Kantonen erschwert diese zusätzlich.

Zum Artikel